Gescheiterter Abwahlantrag für Duisburger SPD-Nachwuchs enttäuschend

Die Nachwuchspolitiker der Duisburger SPD (JUSOS) haben das Scheitern des Antrags von SPD, Linken und FDP im Duisburger Stadtrat zur Einleitung eines Abwahlverfahrens gegen OB Adolf Sauerland enttäuscht zur Kenntnis genommen. "Auch wenn wir nicht daran geglaubt haben, dass es zur Einleitung eines solchen Verfahrens kommen wird, so hatten wir doch einen Funken Hoffnung, dass die CDU doch noch zur Vernunft kommt und merkt, dass Adolf Sauerland als Oberbürgermeister für diese Stadt nicht mehr tragbar ist", so der Vorsitzende der Duisburger JUSOS Benedikt Falszewski. Das Image der Stadt hat aus Sicht der JUSOS reichlich gelitten. "Es ist nicht schön, als Duisburger von einem Oberbürgermeister regiert zu werden, der keine politische Verantwortung zeigt. Ganz Deutschland schaut auf Duisburg und einen Bürgermeister ohne Rückgrat", ergänzt Vorstandsmitglied Andreas Janz . Die JUSOS hoffen , dass schnell die Schuldigen gefunden werden, damit bald ein wenig Ruhe einkehrt und Duisburg nicht jeden Tag die bundesweiten Schlagzeilen beherrscht."