SPD-Nachwuchs wählt neuen Vorstand

Daniel Pfitzner (26) ist neuer Vorsitzender der Duisburger Jungsozialisten. Pfitzner – zuvor Finanzreferent der JUSOS Duisburg – löst den langjährigen Vorsitzenden Benedikt Falszewski ab, der nach fünfjähriger, erfolgreicher Tätigkeit nicht erneut für das Amt kandidiert hatte.
Bei der Vorstandswahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Duisburger JUSOS am 31. März 2012 im „Kleinen Prinzen“ konnte Pfitzner in geheimer Wahl – bei wenigen Enthaltungen und keiner Gegenstimme – die deutliche Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen. In seiner Vorstellungsrede hob Pfitzner hervor, dass die vier Landtagskandidaten der Duisburger SPD und der Oberbürgermeisterkandidat Sören Link in den nächsten Wochen auf die engagierte Unterstützung der JUSOS in den anstehenden Wahlkämpfen zählen können. Inhaltliche Schwerpunkte in der kommenden Amtsperiode sollen beim Kampf gegen Drogen und im Bereich der Netzpolitik liegen.

Das neue Vorstandsteam um Pfitzner bilden die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Janz und Merve Deniz Özdemir, der Finanzbeauftragte Christopher Ziegler und die Beisitzer Cigdem Akbulut, Sören Lieske, Laurentius Oles, Maxi Platz und Ercan Atay.

Der neue Vorstand bedankte sich am Ende der Jahreshauptversammlung – und bedankt sich an dieser Stelle erneut – bei dem ehemaligen Vorsitzenden Benedikt Falszewski und den beiden ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden Jacqueline Hylas und Sascha Röser für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute. Alle drei werden sich auch künftig für sozialdemokratische Politik in Duisburg aktiv einsetzen. Benedikt Falszewski wurde vor wenigen Tagen zum neuen Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Walsum gewählt, Jacqueline Hylas begleitet beruflich die Arbeit der SPD-Ratsfraktion und Sascha Röser engagiert sich auch weiterhin als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristen (ASJ).