No Future oder Kein Bock auf Illusionen – Punks in Duisburg

Das filmforum und die JUSOS Duisubrg laden ein zur Wiederaufführung des Films über die Punk-Szene von vor 30 Jahren. Da verschreckten junge Menschen, die sich Punker nannten, die wohlmeinenden Bürger. Ihre Musik: Laut und minimalistisch. Ihre Haltung zur Welt: „Null Bock“. Anfang der achtziger Jahre sorgten die Punks für Alarm. Auch und gerade in Duisburg. Damals drehte Michael Braun die Dokumentation NO FUTURE ODER KEIN BOCK AUF ILLUSIONEN – PUNKS IN DUISBURG.

Der 44 Minuten lange Film verbindet eine Art Spielhandlung mit Originalszenen aus dem Duisburger Norden. Mit dabei als einer der Protagonisten: Willi Wucher, Duisburger Punk-Legende und Mitglied der 1979 gegründeten „Beck’s Pistols“.

Regisseur Michael Braun und weitere damalige Mitwirkende erinnern sich im filmforum, wie in Duisburg der Punk abging.