Keine Stille Nacht den Faschisten!

Während wir an Plätzchen, Glühwein und Geschenke denken, haben die ekelhaften Nazi-Spinner etwas ganz anderes im Sinn. Die Partei „Die Rechte“ hält in Dortmund wieder ihre „Weihnachtsbesuche“ ab. Damit versuchen sie, Menschen einzuschüchtern, die sich gegen Rechts engagieren. In einem perfiden „Losverfahren“ wurde in diesem Jahr unter anderem unser junger Dortmunder Genosse Marcel Kuckuck gezogen. Marcel sitzt für die SPD in der Bezirksvertretung Mengede. Er war vor Ort, als Nazi-Schläger im Mai das Dortmunder Rathaus stürmten.

Am kommenden Sonntag, den

21.12.2014, um 15.15 Uhr

wollen die Rechten bei ihm Zuhause in Dortmund aufkreuzen. Nach einem Verbot durch die Polizei werden sie nun in der Nähe des Wohnhauses eine Kundgebung abhalten. Ihr Ziel ist klar: sie wollen Angst und Schrecken verbreiten. Genau dem will Marcel entgegen treten. Deshalb hat er ab 14.30 Uhr einen „Demokratischen Jahresabschluss“ angemeldet. Dazu möchten wir Euch hiermit herzlich einladen!
Denn eins ist für uns Jusos klar: Egal wann und wo Nazis auftauchen – wir lassen uns von ihnen nicht einschüchtern, sondern stellen uns ihnen entschlossen entgegen. Für Freiheit, Solidarität, Vielfalt und Demokratie!